C5 Aircross - CITROËN-SUV MIT HÄNGEMATTEN-EFFEKT

Markenchefin Linda Jackson stellt zwei Schlagworte nach vorn: Design und Komfort. Also greift der C5 Aircross unverkennbar die knollig-knuffige Formgebung von C3 oder Cactus auf. Den Peugeot 3008 findet Jackson deutlich „range-rovery“, zum Opel Grandland X äußert sich die Britin nicht. Ihr Auto steht mit immerhin 23 Zentimetern Bodenfreiheit recht robust da, findet sie. Und, na bitte: Es hat einen „Airbump“.


Wo Peugeot-Modelle sportlich raffiniert und Opel, nunja, opelanisch fahren sollen, sieht Citroën die Nische in der rollenden Hängematte. Nur Citroën darf konzernweit die Nachfolgetechnik der Hydropneumatik verwenden, die sogenannte „Advanced Comfort“-Federung. Zusätzlich zu Dämpfern und Stahlfedern reduzieren hier hydraulische Anschläge die Rückfederung bei härteren Stößen.

Zunächst die harten Fakten: 4,50 Meter misst der Citroën C5 Aircross in der Länge, und damit drei Zentimeter mehr als der Peugeot 3008. Die Breite beträgt 1,84 Meter, die Höhe 1,67 Meter und der Radstand 2,73 Meter.


Quelle & Weiterelesen: https://www.motor-talk.de/news…tten-effekt-t6355353.html

    Über den Autor

    Geboren 1976 in Iserlohn. Seit Januar 2015 im Besitz eines C5III Tourer 240HDI Exclusive.