Diesel Fahrverbote in Deutschland - Reaktionen aus der Wirtschaft

Quelle: http://www.spiegel.de/wirtscha…wirtschaft-a-1195656.html


In deutschen Innenstädten darf es grundsätzlich Fahrverbote geben. Das hat das Bundesverwaltungsgericht so entschieden. Bis zu 70 Städte könnten von dem Urteil betroffen sein. Entsprechend heftig sind die Reaktionen aus der Wirtschaft.


Betroffene Fahrer und Unternehmen müssen nun überlegen, ob sie ihr Fahrzeug verkaufen - wahrscheinlich zu deutlich sinkenden Preisen. Die Verluste der rund elf Millionen Dieselfahrer, deren Autos nicht der Euro-6-Norm entsprechen, könnten laut der Unternehmensberatung EY in die Milliarden gehen.

Auch die Kommunen müssen womöglich mit erhöhten Kosten und zusätzlichem Personalaufwand rechnen, wenn es zu Fahrverboten komme, schreibt EY in einer Analyse. Gleichzeitig biete das Urteil aber auch die Chance eines Umdenkens. Das Ziel müsse darin bestehen, schnell wirksame Mobilitätskonzepte zu erarbeiten, die städtische Verkehrsmittel - ÖPNV, Auto, Fahrrad - auf intelligente Weise verzahnen.


WAS HALTET IHR DAVON?

    Über den Autor

    Geboren 1976 in Iserlohn. Seit Januar 2015 im Besitz eines C5III Tourer 240HDI Exclusive.